Paste your preview text here***
 ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌       
Im Browser betrachten
Der Burgblick – Mitteilungen für unsere Burggäste
März 2019
Moderne Küchenausstattung setzt neue Maßstäbe
Die Anforderungen an das Küchenteam in der Gemeinschaftsverpflegung sind heute sehr hoch. Parallel dazu steigen die Ansprüche unserer Gästegruppen, was die Versorgung betrifft: gesund, ausgewogen und geschmacklich von guter Qualität soll das Essen sein. Durch die Modernisierung unserer Burgküche mit neuester Technik wird die Verpflegung ab sofort noch schonender, effizienter und mit einem geringeren Energiebedarf zubereitet. Wir stellen uns auf die Wünsche und Bedürfnisse unserer Gäste ein und bieten neben klassischer Kost auch vegane, vegetarische und Gerichte für Allergiker an. Ein großes Plus, von dem unsere Gäste profitieren und mit dem wir unserem Ziel, den Wohlfühlfaktor auf der Burg zu erhöhen, ein bedeutendes Stück näher gekommen sind.

Kritische Forschung zum völkischen Bund der Artamanen
Für seine Masterarbeit an der Universität Sorbonne (Paris) hat sich der Historiker Martin Saintemarie die "Artamanen" vorgenommen, einen völkischen Bund der Weimarer Republik, der mit landwirtschaftlichen Arbeitseinsätzen und Siedlungsprojekten auffiel, sich aber zugleich in die Tradition der Jugendbewegung stellte. Ideologisch gab es starke Übereinstimmungen mit dem Nationalsozialismus - eine Mischung, die auch für heutige Rechtsextreme interessant ist. Saintemarie, Jg. 1996, beschäftigt sich schon seit längerem mit der neueren deutschen Geschichte und hat den Quellenbestand im Archiv der deutschen Jugendbewegung gründlich ausgewertet. Letztlich ist er sogar länger geblieben als geplant, natürlich wegen der guten Überlieferung, aber auch weil ihm die ruhige Arbeitsatmosphäre in Archiv und Burg so gut gefällt. Es wird, so hofft Saintemarie, nicht sein letzter Forschungsaufenthalt auf dem Ludwigstein sein.

Auf der Spur der Wölfe
Im Februar hatte die Jugendbildungsstätte in Kooperation mit der Volkshochschule Werra-Meißner in den Enno-Narten-Saal zum Wolfsvortrag eingeladen. Das am Ende fast 60 Zuhörer den Weg auf die Burg fanden, lag sicher auch an der aktuellen Debattenpräsenz des Stammvaters aller Hunderassen. Als Referent war der Natur- und Landschaftsführer Stephan Kaasche aus Hoyerswerda angereist, der in den tundraähnlichen Niemandsarealen der von Tagebau und Nationaler Volksarmee geprägten Lausitz für das „Kontaktbüro Wölfe in Sachsen“ Exkursionen auf den Spuren der achtzehn dort lebenden Wolfsrudel leitet. Weitere Infos und Bilder zum Vortrag finden sich auf der Seite der Jugendbildungsstätte.

Ab April wieder Burgführungen, Kaffee und Kuchen
Der Burgbetrieb bietet ab kommendem Monat wieder an Sonn- und Feiertagen Führungen sowie Kaffee und Kuchen an. Um 15 Uhr können Gäste die bewegte Geschichte der Wappenburg des Werra-Meißner-Kreises bei einem geführten Rundgang hautnah erleben (3,00 €/2,50 € Teilnahmegebühr). Wer die Sonne genießen möchte, kann bei Kaffee, Kuchen auf unserer Burgterrasse entspannen. Der Ludwigstein ist ein lohnendes Ausflugsziel für Familien, Wandergruppen, Radler, Motorradfahrer und alle, die sich für die Geschichte unserer Burg interessieren. Herzlich willkommen!

http://www.burgludwigstein.de - das Internetportal der Jugendburg Ludwigstein
Bestellung und Abbestellung des Burgblicks

Impressum:
Stiftung Jugendburg Ludwigstein und Archiv der deutschen Jugendbewegung
vertreten durch den 1. Vorsitzenden Roland Lentz

Datenschutz:
Datenschutzerklärung

Burg Ludwigstein
37214 Witzenhausen
Tel. (05542) 5017-10
burgblick@burgludwigstein.de